Transportetikett.de
Transportetiketten einfach online erstellen und vor Ort mit Laserdrucker auf Standardetiketten ausdrucken. Die ideale Lösung für kleinere Mengen, die keine Anschaffung von Software und Technik rechtfertigen.
Sie suchen eine Möglichkeit, einfach und unkompliziert "mal eben schnell" ein EAN-Transportetikett nach DIN EN 1573 (dieser Standard wird von allen Handelsketten akzeptiert) für Ihre Produkte zu erstellen, ohne spezielle Software und Technik anschaffen zu müssen? Dann sind Sie hier richtig. Ohne großen Aufwand können Sie online Ihre Daten erfassen und erhalten fertige Etiketten im PDF-Format erzeugt, die Sie mit Ihrem vorhandenen Drucker auf handelsübliche Etiketten ausdrucken können.

Voraussetzungen
Zum Ausdrucken Ihrer Etiketten und Ihrer Kundenkarte (wenn Sie möchten) benötigen Sie die kostenlose Adobe Acrobat Reader Software.
Unseren Service können Sie mit allen aktuellen Browsern und Betriebssystemen benutzen.

Wie funktioniert's?
Bei transportetikett.de ist ein Katalog üblicher Transportetiketten hinterlegt, aus dem Sie die für Ihren Auftrag passende Vorlage auswählen können. Sie ergänzen Ihre Dateninhalte und lassen das Etikett erzeugen. Von jedem Etikett werden 2 Exemplare erzeugt, die für die Kennzeichnung der Breit- und der Schmalseite der Versandeinheit (üblicherweise Palette) vorgesehen sind. Die NVE (Nummer der Versandeinheit) wird automatisch auf Eindeutigkeit geprüft. Alternativ können Sie sich auch die nächste Nummer erzeugen lassen, wobei dann die Ziffernfolge am Ende der NVE fortlaufend hochgezählt wird. Sie haben ebenfalls die Möglichkeit, eine fortlaufende Serie von Etiketten "am Stück" zu generieren.
Sie können einmal erstellten Etiketten einen Namen geben, unter dem Sie diese dann als Vorlage wieder abrufen können. Dabei werden automatisch die bei der letzten Benutzung der Vorlage eingetragenen Feldinhalte als Voreinstellungen übernommen.
Über "Etiketten erzeugen" kommen Sie zur Eingabe Ihrer Kontaktdaten und anschließend zur Erstellung der Etiketten.

Formularkatalog
Welche Dateninhalte Sie im Transportetikett als Klartext und als Strichcode angeben wollen, ist in den allermeisten Fällen von der Spezifikation Ihres Kunden vorgegeben.
Die Beispiel-Liste der bisher verfügbaren Etikettenformulare enthält höchstwahrscheinlich bereits ein für Ihren Anwendungsfall geeignetes Etikett.
NVE/ SSCC (Nummer der Versandeinheit)
Die Nummer der Versandeinheit wird im Strichcode immer 18-stellig codiert. Im Formular einzugeben sind die mittleren 16 Stellen. Die vorangestellte "3" und die Prüfziffer werden automatisch zugefügt. Die vordere, 7-stellige Basisnummer wird zentral von der Standardisierungs­organisation GS1 verwaltet und zugeteilt. Die folgende 9-stellige Ziffernfolge wird vom Versender in der Regel fortlaufend aufsteigend vergeben.
Wikipedia-Artikel "Nummer der Versandeinheit (NVE/ SSCC)"
EAN/ GTIN (Artikelnummer)
Artikelnummern werden im Strichcode als 14-stellige Ziffernfolge codiert. Artikelnummern existieren mit 8, 12, 13 oder 14 Stellen. Kürzere Artikelnummern können links mit Nullen aufgefüllt werden, um die im Formular geforderte Stellenanzahl (13 oder 14 - je nach Formular) zu erreichen. Bei Artikelnummern muss die Prüfziffer (letzte Stelle) ebenfalls mit eingegeben werden - sie wird nicht automatisch berechnet.
Wikipedia-Artikel "Europäische Artikelnummer (EAN)"
Wikipedia-Artikel "Globale Handelsartikelnummer (GTIN)"


Kontakt/Impressum

Logic Way GmbH
Hagenower Straße 73
D-19061 Schwerin
Fon: +49 385 3993448
Fax: +49 385 3993458
EMail: transportetikett@logicway.de
WWW: www.logicway.de

transportetikett.de ist ein Service der: Logic Way GmbH, Schwerin ( Impressum, AGB).
Dieser Internet-Service wurde erstellt von: Logic Way GmbH, Schwerin.

Fragen/Probleme/Wünsche zum Internet-Service: Mail an den Webmaster.